Mit lautem “TÖRÖÖÖ” durch die Kita

Farbenfroh gekleidet kamen die Elefantenkinder der DRK-Kita “Unsere kleine Farm” am Donnerstagmorgen in den Kindergarten. Zum Abschluss des aktuellen Gruppenthemas “Elmar- einfach einzigartig” feierte die Elefantenherde den Elmar-Tag. Mit den Geschichten von Elmar, dem bunt karierten Elefanten wurde den Kindern näher gebracht, wie schön es ist, dass jeder kleine und große Mensch und jedes Tier unverwechselbar und einzigartig ist. Nach einem kunterbunten Frühstück machten sich die Kinder geschmückt mit ihren selbstgebastelten Elefantenmasken, Musikinstrumenten, kräftigem Gestampfe und lauten “TÖRÖÖÖS” als Elmar-Parade auf den Weg durch den Kindergarten.

Hilfe für Flutopfer

Im September haben wir den Spendenaufruf unserer ehemaligen Kollegin Monika Menzel, die derzeit im St. Martin Kindergarten arbeitet und gebürtig aus dem Landkreis Ahrweiler kommt, unterstützt.

Die “kleine Farm” hatte sich hierfür besondere Aktionen überlegt. einmal die Woche konnten die Familien Leckereien vorbestellen. Es gab eine “süße und herzhafte” Woche. Besonders gut kam die Feenstaubmarmelade in der “Einkochwoche”an.

Natürlich durfte auch ein Waffel-Tag nicht fehlen. Alle Kinder konnten morgens, immer dem Duft nach, eine frische Waffel im “Schlemmerstübchen” genießen.

Unter dem Motto: Zahl was du meinst, konnten wir stolze 500 € für die Hochwasseropfer aus dem Kreis Ahrweiler überreichen.

Laternenfest in der “kleinen Farm”

Auf ihrer gemeinsamen Reise durch das Kindergartenjahr feierten die Kinder der “kleinen Farm” jetzt ihr Laternenfest. Schon am Morgen lag ein Brezel-Duft in der Luft, denn die Kinder backten fleißig für den Abend ihre Brezeln. Nach Einbruch der Dunkelheit trafen sich alle Kinder wieder in ihren Gruppen, um sich dort in gemütlicher Atmosphäre und bei einer Bewegungsgeschichte auf den Laternenumzug einzustimmen. Je dunkler es wurde, desto höher stieg die Vorfreude mit den selbstgebastelten Laternen durch die Straßen zu ziehen. Die Kinder leuchteten in ihren Warnwesten mit den Laternen um die Wette und jeder hörte, wie schön es klingt, wenn jeder singt. Bevor die Kinder wieder abgeholt wurden, trugen sie besonders stolz ihr Laternenlicht an Mama und Papa vorbei.

DRK Kita „Unsere kleine Farm“ besuchen den Gemeinschaftsgarten

In der vergangen Woche ging es für die „Ernährungsexperten“ der kleinen Farm rund um das Thema: Regional – saisonal – Woher kommt unser Essen und wann wird es angebaut?

Dazu besuchten die Kinder den Gemeinschaftsgarten in Wettringen. Anne Hartmann führte die Gruppe mit kindgerechten Erklärungen durch die Vielfalt von Obst und Gemüse. Als Highlight durften die Ernährungsexperten Möhren ernten, waschen und probieren. Bevor es wieder zurück in die Kita ging, stärkten sie sich mit Äpfeln und Birnen aus dem Garten.

Die Kleinen Strolche feiern ein Apfelfest

Am Mittwoch durften die Kinder und die Erzieherinnen der DRK Kita „Kleine Strolche“ sich auf einen aufregenden Vormittag freuen. Bei verschiedenen Angeboten durften die Kinder einen Apfelkuchen backen, einen Apfellauf meistern oder ihre Kreativität bei einem Apfeldruck unter Beweis stellen. Gemeinsam mit den Eltern konnte das Fest dann bei einem leckeren Stück Apfelkuchen und einer kleinen musikalischen Einlage einen schönen Abschluss auf dem Außengelände finden.

Jetzt entspannen: Autogenes Training

Wettringen. Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die überall kurzfristig im Lebensalltag eingesetzt werden kann.

Das DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“ bietet in Kooperation mit dem Jugend- und Familiendienst e. V. (jfd) ab Montag, 25. Oktober, von 18,30 bis 20 Uhr einen Kursus über acht Termine zum Autogenen Training mit der Entspannungspädagogin Andrea Grönefeld an.

In diesem Kursus lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Entspannungstechnik kennen und sie anzuwenden. Den Schwerpunkt bilden viele praktische Übungen, die Andrea Grönefeld durch kurze Theorieeinheiten ergänzt. Durch dieses gezielte Training können Stress reduziert, Leistung und Konzentration gesteigert und Erholung und Entspannung gefördert werden.

Der Kursus findet statt im DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“ am Knöpperskamp 6. Die Teilnahme kostet 50 Euro. Aus organisatorischen Gründen ist eine notwendige Anmeldung nur beim jfd unter kursanmeldung@jfd-rheine.de oder über die Webseite möglich. Weitere Infos gibt es unter Tel. 05971/91448-188.