Kita: Unsere Kleine Farm

DRK Kindergarten “Unsre kleine Farm”
Leitung: Claudia Hölters
Knöpperskamp 6
48493 Wettringen
Tel: 02557/1090
Fax: 02557/927822
kleine.farm@drk-wettringen.de

Neuste Beiträge

  • In der vergangen Woche ging es für die „Ernährungsexperten“ der kleinen Farm rund um das Thema: Regional – saisonal – Woher kommt unser Essen und wann wird es angebaut? Dazu besuchten die Kinder den Gemeinschaftsgarten in Wettringen. Anne Hartmann führte die Gruppe mit kindgerechten Erklärungen durch die Vielfalt von Obst und Gemüse. Als Highlight durften die Ernährungsexperten Möhren ernten, waschen und probieren. Bevor es wieder zurück in die Kita ging, stärkten sie sich mit Äpfeln und Birnen aus dem Garten.

  • Auch in diesem Jahr erfolgt die Anmeldung für das Kindergartenjahr 2022 / 2023 über das Anmeldeportal STEP des Kreises Steinfurt. Nachdem alle Eltern,deren Kinder unter 3 Jahre sind, vom Kreis Steinfurt das Informationsschreiben erhalten haben, besteht nun die Möglichkeit über step.kreis-steinfurt.de Informationen über die gewünschte Einrichtung zu erhalten. Bis zum 31.Oktober können sich Eltern online für einen Betreuungsplatz vormerken lassen. Für die Vormerkung ist eine Registrierung im Elternportal notwendig. Die beiden DRK – Bewegungskindergärten möchten auch in diesem Jahr allen interessierten Eltern und Familien die Möglichkeit geben, unsere Kita´s kennen zu lernen. Leider können wir aufgrund der aktuellen Lage zum jetzigen Zeitpunkt keinen „Tag der offenen Tür“ durchführen. Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass nach terminlicher Absprache die Möglichkeit besteht, sich über die Räumlichkeiten, das pädagogische Konzept sowie Mitarbeiter zu informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ansprechpartner für „Unsere kleine Farm“: Claudia Hölters, Telefon: 02557/ 1090 Ansprechpartner für „Kleinen Strolche“: Petra Artmann und Nele Spiekermann, Telefon: 02557 4169747

  • In strahlende Kinderaugen schaute Christina Ostendorf (Kundenberaterin, Volksbank Ochtrup-Laer eG) bei ihrem Besuch in dem DRK Kindergarten „Unsere kleine Farm“ in Wettringen, denn sie hatte für das 25-jährige Jubiläum des KiGas eine Spende in Höhe von 250 Euro dabei. „Dieses Jubiläum möchten wir als Anlass nehmen, einmal „Danke“ zu sagen: für die tolle Arbeit, die Kraft und das Engagement, dass Sie und Ihr Team in all den Jahren zum Wohle der Kinder aufgebracht haben. Besonders in Zeiten der Corona-Pandemie,“ stellte Christina Ostendorf die Leistung des Kindergartens gerne noch einmal in den Vordergrund. Die Kindergartenleitung, Claudia Hölters, freute sich sehr über die Unterstützung der Volksbank: „Das Geld wird auf jeden Fall den Kindern zu Gute kommen. Wie dies genau aussehen wird, werden wir uns jetzt überlegen.“

  • Die DRK Kindertagesstätte „Unsere kleine Farm“ lud am Dienstag zum Kennlernabendbrot ein. Zum Start in das neue Kitajahr nahmen viele Familien die Einladung zum gemeinsamen Abendbrot an. Die Kinder und Eltern trafen sich bei schönem Wetter am späten Nachmittag in der Kita auf dem Außengelände. Nach der Begrüßung konnten sich alle an den Schnittchenplatten bedienen und es sich in gemütlicher Atmosphäre schmecken lassen. Währenddessen hatten die Eltern die Chance, mit ihren Kindern zu spielen und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen. Hiermit konnte auch der Grundstein für die bevorstehende Elternratswahl gelegt werden. Das Kennenlernen wurde von den aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen, wie Teilnehmerlisten mit Abfrage des Impfstatus oder dem Desinfizieren der Hände, begleitet.

  • Am Freitag wurde das 25-jährige Jubiläum der DRK-Kita “Unsere kleine Farm” gemeinsam mit den Kindern und einigen Gästen vor den Toren der Einrichtung gefeiert. Aber nicht nur die “kleine Farm” konnte an diesem Tag auf ein Vierteljahrhundert zurückblicken, sondern auch zwei Mitarbeiterinnen, Claudia Hölters und Karin Voß-Kruft, die seit der ersten Stunde mit dabei sind. Um die beiden zu überraschen, wurde das Lied “Im Kindergarten” umgedichtet und in geheimer Mission einstudiert. Zu Tränen gerührt, mussten ihnen immer wieder Taschentücher gereicht werden. Bevor die Ehrengäste noch einige Worte an die Jubilare richteten, kam es zum Highlight des Tages. Viele kunterbunte Luftballons wurden für die vergangenen 25 Jahre und die kommende kunterbunte Kindergartenzeit steigen gelassen. Mit großen Augen und Gänsehaut von Kopf bis Fuß wurde das Schauspiel am Himmel lange verfolgt.

  • Nanu, was war denn da los? Unter dem Motto “verrückte Welt” trafen sich in den letzten Wochen vor den Ferien die Kinder mit ihren Erzieher*innen zum “Verkehrtrum – Tag”. In den Gruppenräumen war alles anders, Tische ,Stühle, Sofa und Regale standen kopfüber. Auf dem Fußboden wurde gemalt und unter dem Sofa gelesen. Selbst beim Frühstück ging es nicht mit rechten Dingen zu. Stühle? Fehlanzeige! An diesem Tag nicht – da wurde im Stehen gefrühstückt oder zum Frühstück ein Mittagessen verspeist. Die Kinder und Erzieherinnen kamen ziemlich verrückt gekleidet in die Kita. Sie kamen zum Beispiel im Schlafanzug, hatten verschiedene Schuhe an oder trugen “Sturmfrisuren”. Rückwerts laufend kamen sie in die Gruppe und zündeten den Spaßturbo. So konnten die Kinder nach einem ungewöhnlichen Jahr ihre “kleine Farm” zurückerobern.

  • In den letzten Wochen ging es in der Elefantenherde rund um das Thema „Bienen“.  Einige Fragen standen im Raum: „Wie entwickelt sich einen Biene?“ „Wie machen Bienen den Honig?“ „Wie hoch kann Grashüpfer „Flip“ springen?“ und Vieles mehr!  Zum Abschluss des Themas kamen die Kinder schwarz-gelb verkleidet in die Kita und feierten ein Bienenfest. Am Ende des Tages tanzten und flogen sie mit der gesamten „kleinen Farm“ als Bienenvolk nach dem coronabedingten eingeschränkten Regelbetrieb, endlich in die Freiheit!