Kategorie: Startseite

Närrisches Treiben in der “kleinen Farm”

Am Dienstag stürmten Ninjas, Feen, Piraten, Austronauten und viele andere frohgelaunt die DRK- Kita. Discolicht und Konfettiregen begrüßten sie schon am Eingang und die Stimmung war so gut, dass schon am Morgen die Wände wackelten. Und es ging heiter weiter. Die kleinen Jecken tanzten durch die Disco oder stärkten sich am bunten Buffet. Aufregend und spannend wurde es, als das neue Prinzenpaar ausgetanzt wurde. In diesem Jahr wurden Prinz Jenke Kuhnt und Prinzessin Leni Feider unter tosendem Beifall gekürt und übernahmen mit einem strahlenden Lächeln das Zepter und das Krönchen. Am Ende des Tages machten sich alle für einen kleinen Umzug um den “Pudding” bereit und wurden anschließend von begeisterten Eltern empfangen, die mit dem Bonbons werfen auch nicht sparten. Nun freut sich die “kleine Farm” darauf am kommenden Donnerstag noch einmal in ihre Kostüme zu hüpfen und das Wettringer Prinzenpaar mit einem kräftigen “HELAU” in der Kita zu empfangen.

Zauberhafte Adventsstimmung in der “kleinen Farm”

In der DRK- Kita “Unsere kleine Farm” fieberten Groß und Klein gemeinsam Weihnachten entgegen. Mit jedem Tag wurde das Kribbeln im Bauch immer größer. Um den Kindern das Warten auf das Christkind zu verkürzen, trafen sich morgens alle in der gemütlich gestalteten Eingangshalle, um die Adventskerzen anzuzünden und die Adventstürchen zu öffnen. Mal verbarg sich dahinter eine winterliche Geschichte, mal wurden Plätzchen gebacken oder Rentiere gebastelt. Ganz sehnsüchtig wurde natürlich der Nikolaus erwartet, der die Kinder nicht enttäuschte und prall gefüllte Säcke für alle da ließ. Je näher Maria und Josef dem Stall kamen, desto mehr war der Zauber der Weihnacht förmlich zu spüren. Mit der Weihnachtsfeier hatte das Warten endlich ein Ende. Die Kinder wurden mit einem Tanz um einen Weihnachtsbaum überrascht und als dann noch ein paar Geschenke, wie von Zauberhand, in der Gruppe lagen, leuchteten die Kinderaugen. Nach diesem aufregenden Morgen gingen die Kinder glücklich nach Hause, wo sie nur noch ein paar Tage auf das Christkind warten brauchen.

Laternenfest in der “kleinen Farm”

Seit Wochen fieberten die Kinder der “DRK-Kita” ihrem Laternenfest entgegen. Es wurden fleißig Laternenlieder von “Laterne, Laterne” bis über “Bommel bam, Laterne” geübt, ein Tanz einstudiert und mit den Eltern bunte Laternen gebastelt. Am Laternenfestmorgen zog als allererstes der Duft, der selbstgebackenen Brezeln durch die Luft und die Laternenlieder konnten nun zur Einstimmung laustark mitgetrallert werden. Am Nachmittag hieß es dann: “Durch die Kita auf und nieder leuchten die Laternen wieder!” Am Anfang hörten die Kinderganz gespannt eine Geschichte, in der es um das Teilen ging. Dann stärkten sie sich mit den Brezeln und führten zum Vergnügen der jüngeren Kinder ihren Tanz “Viele kleine Lichter” vor. Nach der Aufführung zogen die Kinder stolz mit ihren leuchtenden Laternen durch die Kita und wurden nach einem gemeinsamen, lebhaften Abschlusskreis wieder abgeholt.

Elefantenkinder der “kleinen Farm” entdecken ihre Gefühlswelt

In den vergangenen Wochen drehte es sich in der DRK-Kita “Unsere kleine Farm” rund um die “Welt der Gefühle”. Die Kinder stellten sich die Frage: “Was sind Gefühle, kann man sie sehen, hören oder spüren?” Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, wälzten sie viele verschiedene Bilderbücher. Die Kinder erkannten, dass es drei Grundgefühle gibt. Daraufhin beschlossen sie eine Gefühlsampel zu basteln, um ihre eigenen Gefühle zeigen zu können. Von Woche zu Woche wurden die einzelnen Gefühle thematisiert. In der “Wut-Woche” bastelten die Kinder Wutbälle, zum Trösten und Zuhören wurden in der “traurigen Woche” “Kummerhasen” geknotet und zum Thema “Glück” durften sich die Kinder verschiedene Aktionen wünschen, die sie in der Kita glücklich machen. Außerdem lasen die Kinder die Geschichte vom “Glücksrucksack”, der ganz leicht ist, wenn man glücklich ist. Zum Ende lernten die Kinder die “Gefühls-Farbenmonster” kennen und bastelten gemeinsam mit ihren Eltern eine Farbenmonsterlaterne. Um das Thema zu beenden feierte die Elefantenherde ein Gefühlsfest mit bunten Farbenmonsterkronen und einem bunten Frühstück der Gefühle. Ausgelassen wurden Gefühlstänze zu passender Musik getanzt. Am Ende des Tages erhielt jedes Kind seinen selbstgestalteten “Rucksack voller Glück”.

DRK-Kitas öffnen ihre Türen

„Wilde Wiese“, „Kleine Strolche“ und „Unsere kleine Farm“ öffnen ihre Türen für interessierte Eltern.

Die DRK-Kitas „Unsere kleine Farm“, „Kleine Strolche“ und die „Wilde Wiese“ öffnen für interessierte Eltern ihre Türen.

Das DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“ lädt am Dienstag, 17. Oktober, ein, die DRK-Kindertageseinrichtung „Kleine Strolche“ am Mittwoch, 18. Oktober und die DRK-Kindertageseinrichtung „Wilde Wiese“ am Donnerstag, 19. Oktober. Die drei Termine finden jeweils von 14. 30 bis 16. 30 Uhr statt.

Noch bis zum 31.Oktober haben Eltern die Gelegenheit, ihr Kind über das Elternportal „Step“ für das Kindergartenjahr 2023/2024 vorzumerken. Darüber hinaus ist es möglich, die Leitungen auch telefonisch unter folgenden Daten zu erreichen:

  • DRK-Kita „Wilde Wiese“: Jennifer Mühren und Lina Wiggenhorn , Aawiese 6, 0151/52910291
  • DRK-Kita „Kleine Strolche“: Nele Spiekermann, Werninghoker Straße 24, 02557/4169747
  • DRK-Familienzentrum: „Unsere kleine Farm“, Claudia Hölters, Knöpperskamp 6, 02557/1090

“Unsere kleine Farm” lädt zum Kennenlernfest ein!

Nachdem sich die Kinder nach den Ferien gut in ihren Gruppen eingelebt haben, war es jetzt an der Zeit die Eltern zum Kennenlernen einzuladen. Das Wetter zeigte sich an diesem Tag von seiner besten Seite und so konnten die Familien gemeinsam einen bewegungsfreudigen Nachmittag auf dem Außengelände verbringen. Während sich die Kinder beim Spielen austobten und ausprobierten, blieb für die Väter und Mütter Zeit miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen, z.B. über die Aufgaben des Elternrats. Meldete sich zwischendurch der Hunger konnte man sich mit Hot dogs stärken. Dieser Kennenlernnachmittag in lockerer und entspannter Atmosphäre legte den Grundstein für die diesjährige Elternratswahl, welche wie gewohnt in den nächsten Wochen stattfinden wird.