Wilkommen auf der Homepage der DRK Kitas in Wettringen!

  • Alle Jahre wieder macht sich zur Weihnachtszeit bei den Kindern der DRK-Kita das Kribbeln im Bauch breit. Im Schein der vier Adventskerzen warteten sie voller Aufregung auf das Christkind. Um ihnen das Warten zu verkürzen, gab es beim letzten Öffnen des Adventskalendertürchens eine glitzernde Überraschung. Ein besonderer Gast fand zum Ende des Tages den Weg in die “kleine Farm”: die Leseoma. Sie erzählte allen Kindern in der Turnhalle das Bilderbuch: “Der allerkleinste Tannenbaum”. Ach, wie traurig war der Tannenbaum, dass er Weihnachten nicht bei den Menschen feiern konnte, weil er einfach der kleinste Tannenbaum war, den die Welt je gesehen hatte. Viele Tiere des Waldes aber munterten ihn auf und mit Schnee bedeckt war er am Heiligen Abend der schönste Tannenbaum weit und breit. Am Ende der Geschichte grübelten die Kinder, wer ist die Leseoma? Könnte es ihre Erzieherin Daniela Wellermann sein? Diese Frage bleibt offen … Zum Abschied wurden gemeinsam feste die Daumen gedrückt, damit das Christkind noch vorbeikommt. Und tatsächlich hatte es den Weg in jede Gruppe gefunden und ihnen Spielzeug gebracht. Die Kinder freuen sich schon jetzt, die Geschenke im neuen Jahr auszuprobieren.

  • Das in Wettringen ansässige Unternehmen EISEN + BAUSTAHL Hubert Pohlmann GmbH & Co. KG überreichte dem 1. Vorsitzenden des Deutschen Roten Kreuzes Ortsverein Wettringen e. V. Herrn Andreas Viering und den Leitungen der 3 DRK-Kindergärten in Wettringen eine Spende in Höhe von 3.000,- €. Die geschäftsführende Gesellschafterin Stephanie Pohlmann hierzu: „Uns ist es ein besonderes Anliegen den in der Corona Zeit häufig zu kurz gekommen Kindern etwas besonderes zu ermöglichen. Die Kinder sind unsere Zukunft und wir möchten auch hierfür eine gesellschaftliche Verantwortung zur Förderung der Kleinsten vor Ort übernehmen.“ Die Leitungen der Kindergärten (Claudia Hölters – DRK Familienzentrum „Unsere kleine Farm“, Nele Spiekermann – „Die kleinen Strolche“) sowie der 1. Vorsitzende Andreas Viering bedankten sich bei Stephanie Pohlmann und sicherten eine besondere Verwendung des Geldes für die Kinder zu.

  • Am Morgen des Nikolaustages kamen die Kinder ganz aufgeregt in den Kindergarten, war doch in der Nacht der Nikolaus bei ihnen gewesen. Und kam er jetzt vielleicht noch einmal zu Besuch? Während sie auf besondere Geräusche lauschten und nach Spuren suchten, stimmten die Kinder fröhlich “Nikolaus, komm in unser Haus” an. Viel Spaß hatten sie beim Auftritt des “Chors”, die Lieder wie: “Zehn kleine Nikoläuse” und “Wir trag dein Licht” vortrugen. Als dann noch vor den Türen glitzender Sternenstaub und Nüsse gefunden wurden, konnten die Kinder kaum noch still sitzen. Hatte der Nikolaus tatsächlich seine Spuren hinterlassen? Hatte der Nikolaussack vielleicht ein Loch? Zum Glück nicht, alle von den Kindern selbstgestalteten kleinen Säckchen, hatte er gefüllt und mit einem Gruß dagelassen. So ging ein aufregender Vormittag mit leuchtenden Kinderaugen zu Ende.

  • Am vergangenen Donnerstag durften einige der mutigen kleinen Strolche gemeinsam mit zwei Erzieherinnen und jeweils einem Elternteil an der Reitaktion teilnehmen. Die Kinder durften die Pferde kennenlernen, die Reithalle erkunden und auf den Pferden reiten. Die Kleinen Strolche bedanken sich herzlich bei dem Hof Bischoff, den erfahrenen Erzieherinnen und allen Beteiligten des Reitvereins für die tolle Möglichkeit.

  • Das Wetter spielte am gemeinsamen Laternenfest des Marienheims und der DRK- Kita zwar nicht ganz so mit, aber trotz des Regens verwandelten viele bunte Laternen den Spielplatz in ein Lichtermeer. Und weil es so schön klingt, wenn jeder singt, stimmte man sich mit einem Lied auf den Abend ein. Bei dem Umzug durch die Straßen trugen die Kinder voller stolz ihre selbstgebastelten Laternen durch die Dunkelheit und erleuchten den Weg. Im Anschluss überraschten sie alle noch mit einem heimlich einstudierten Tanz und ernteten dafür einen tüchtigen Applaus. Nach diesem aufregenden Abend ließ man sich noch die Brezel und warmen Getränke schmecken und genoss zusammen die gemütliche Atmosphäre.

  • In der nächsten Woche können die beiden Einrichtungen endlich wieder das Laternenfest zusammen feiern. Die Vorfreude darauf ist groß. Die Kinder waren nun mit einigen Bewohnern zum Basteln verabredet. Mit einem Bollerwagen voller Materialien machten sie sich auf den Weg und es wurden eifrig grüne, rote, gelbe und orange Schnipsel auf Windlichter geklebt und mit Blättern geschmückt. Von dem Ergebnis waren alle begeistert und freuen sich schon darauf, wenn diese Herbstlichter den Kindergarten in ein schönes und stimmungsvolles Licht tauchen und für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Nach getaner Arbeit bekamen die Künstler noch eine Süßigkeit, die sofort “verputzt” wurde. Mit einem gemeinsamen Laternenlied stimmte man sich noch auf das Laternenfest ein und sagte mit winkender Hand:”Tschüß, bis bald!”

  • In der letzten Woche veranstalteten die „Kleinen Strolche“ der DRK Kindertagesstätte ein Herbstfest für die Familien. Die Kinder und ErzieherInnen der Einrichtung haben im Vorfeld viele verschiedene Leckereien und Basteleien vorbereitet. Zudem durften die Familien in jeder Gruppe an einer anderen Aktion teilnehmen oder es sich bei frisch gebackenem Kuchen und Reibeplätzchen auf dem Außengelände gut gehen lassen. Die Kleinen Strolche bedanken sich für die vielen Besucher, die tollen Spenden und fleißigen Helfer des Elternrates.

  • Wettringen. Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die überall kurzfristig im Lebensalltag eingesetzt werden kann. Das DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“ bietet ab Montag, 31. Oktober, an acht Terminen, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr, in Kooperation mit dem Jugend- und Familiendienst e. V. (jfd) einen Kursus mit der Entspannungspädagogin Andrea Grönefeld an.Die Teilnehmenden lernen die Entspannungstechniken nicht nur kennen, sondern auch anzuwenden. Viele praktische Übungen bilden den Schwerpunkt und sie werden durch kurze Theorieeinheiten ergänzt. Durch gezieltes Training kann Stress reduziert, Leistung und Konzentration gesteigert und Erholung und Entspannung gefördert werden. Der Kursus findet statt im DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“ am Knöpperskamp 6. Die Teilnahme kostet 50 Euro. Die notwendige Anmeldung nimmt der jfd unter kursanmeldung@jfd-rheine.de oder über die Webseite www.jfd-rheine.de entgegen. Weitere Infos gibt es unter Tel. 05971/91448-188.

  • Die Kinder der “kleinen Strolche” und der “kleinen Farm” trafen sich gemeinsam in der Ludgerussporthalle um das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) zu “erturnen”. Das Kibaz bedeutet, dass sich die kleinen Sportler an vielen Stationen, in Form eines Parcours ohne Zeitbegrenzung, ausprobieren und austoben können. Auch der Sportverein F.C. Vorwärts Wettringen unterstützte dieses Angebot tatkräftig. Bei diesem Angebot steht der Spaß immer Vordergrund. Bunte Laufkarten wurden an den einzelnen Stationen mit Smileys versehen. Zum Abschluss des Tages nahmen die Kinder ihre gefüllte Laufkarte und hoch verdiente Urkunde mit nach Hause. Nachdem die Kinder an diesem Vormittag begeistert zeigten, was sie schon alles können, bekam das Kibaz noch eine weitere Bedeutung: Kinder in Bewegung (sind) auf zack!

  • Pandemie bedingt konnte in den letzten zwei Jahren, während der Anmeldephase, leider kein „Tag der offenen Tür“ stattfinden. Nun öffnen die DRK-Kindertageseinrichtungen „Kleine Strolche“ und „Unsere kleine Farm“ für interessierte Eltern wieder ihre Türen. Noch bis zum 31.10.2022, haben Eltern die Gelegenheit ihr Kind über das ElternPortal -Step (https://step.kreis-steinfurt.de) für das Kindergartenjahr 2023 /24 vorzumerken. Wir möchten allen Eltern die Möglichkeit bieten, sich die DRK-Kitas an einem „Tag der offenen Tür“ über Räumlichkeiten, Konzept, Personal und Spielmöglichkeiten zu informieren. Kommen Sie gerne am Dienstag, den 25.10.2022 in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“ und am Mittwoch, 26.10.2022 ebenfalls in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der DRK-Kindertageseinrichtung „Kleine Strolche“ vorbei. Wir freuen uns auf Sie und ihre Kinder! Da sich die neue DRK- Kita „Wilde Wiese“ noch im Aufbau befindet, bieten die Kolleginnen in diesem Jahr keinen Tag der offenen Tür an. Sie stehen aber gerne für Fragen zur Verfügung. Leitungen der DRK- Kita „Wilden Wiese“: Jennifer Mühren und Lina Wiggenhorn, Aawiese 6, Tel. 015152910291 Leitung der DRK-Kita „Kleine Strolche“: Nele Spiekermann, Wernighoker Straße 24, Leitung des DRK-Familienzentrum „Unsere kleine Farm“: Claudia Hölters, Knöpperskamp 6, Tel. 02557 /1090